игры онлайн бесплатно маджонг скачать жестокие игры 4 онлайн тут игры онлайн онлайн игра ниндзя варс флеш игры онлайн популярные игры онлайн мортал комбат армагеддон игры обслуживание клиентов онлайн игры для девочек поппикси онлайн мир самолетов игры онлайн контрол страйк фильм онлайн игра дуглас детская игра рыбалка онлайн онлайн игра лучшие тако скачать игры мобильные бесплатно онлайн тут бесплатные онлайн игры нарды играть логические игры онлайн бесплатная онлайн игра варфейс здесь тут игры для девочек онлайн зимние онлайн игры на pc 2012 игры онлайн на подобие гта онлайн бойцовский клуб онлайн браузерная игра тут фабрика футбола играть онлайн лучшая как найти местонахождение сотового телефона на сайте телефонная база данных костромы бакуган игры онлайн играть ссылка как игра рататуй играть онлайн бомберы онлайн мини игры справочник телефонов красноярск игры онлайн игры онлайн играть с другом база данных мегафон за 2013 год бесплатно база данных билайн ивановской области Делема sitemap www.tsvhorn.de www.tsvhorn.de - Home
    
 
Home
Home
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Vorstand
Sponsoren
TSV Horn Historie
Das Eggestadion
Info Intern
Bildergalerie
Videos
Links
Impressum

       
Sparkasse-Detmold


 
 
 Sample Image

TSV Horn-Borussia Dortmund

 

Sample Image

 
 
News aus TSV - Horn

17.1.2017 LZ Finale Runde

 

                      Sample Image                    Sample Image                    Sample Image                  Sample Image

22.1.2017 Sonntag Lipperland Halle Lemgo

 

10:18 Uhr  SV Werl-Aspe - TSV Horn

13:00 Uhr  FC Augustdorf - TSV Horn

13:54 Uhr  TSV Horn - SG Hiddessen-Heidenoldendorf

 

 

 
28.11.2016 30 Jahre TSV Horn Jubilums Neujahres-Cup 2017

FC Türksport Bielefeld gewinnt den Neujahrs-Cup

 

Zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften trafen sich am Sonntag in der Sporthalle am Waldstadion Bad Meinberg zum Neujahrscup des TSV Horn. Mit dem FC Türk Sport Bielefeld gewinnt eine Gast-Mannschaft das prestigeträchtige Turnier. Im Finale setzte sich der Bielefeld Hallen-Stadtmeister gegen den Post TSV Detmold durch. Schon in der Vorrunde machten beide Teams deutlich, dass der Turniersieg nur über sie gehen würde.


Von André Bell von Lippe Kick

Halbfinale und Finale

FC Türksport Bielefeld - TuS Horn Bad Meinberg 6:2

Post TSV Detmold - TSV Horn 2:1

Spiel Platz 3

TSV Horn - TuS Horn Bad Meinberg 4:3 n.E

Finale

FC Türksport Bielefeld - Post TSV Detmold 5:3


                                                     Sample Image      Sample Image    Sample Image  

                                                       Sample Image    Sample Image    Sample Image

 

                         Sample Image    Sample Image     Sample Image


Gruppe A


In der ersten Gruppe setzte sich der Gast aus Bielefeld ungeschlagen durch. Der FC Türk Sport Bielefeld, der jüngst erstmalig in seiner Vereinsgeschichte die Bielefelder Hallen-Stadtmeisterschaft gewinnen konnte, überzeugte mit teils deutlichen Siegen gegen die Konkurrenz. Der FC Augustdorf wurde mit 7:3 besiegt, gegen den Blomberger SV gab es sogar ein 6:1 und gegen Gastgeber TSV Horn gewann die Mannschaft um Trainer Mehmet Dağdelen mit 6:4. Das abschließende Gruppenspiel gegen den CSL Detmold war dann nur noch ein Muster ohne Wert, da die Entscheidungen da bereits gefällt waren. Auf dem zweiten Rang folgt dann bereits der TSV Horn, der außer der Partie gegen Bielefeld seine anderen drei Spiele gewinnen konnte. Am Ende ohne Chancen waren der FC Augustdorf nach zwei Pleiten zu Turnierbeginn, der Blomberger SV, der nach dem frühen Aus beim LZ-Cup nun auch hier nur einen Sieg aus vier Spielen holen konnte und der CSL Detmold, der gänzlich ohne Sieg wieder die Heimreise antreten musste. Allerdings muss man dem BSV zugutehalten, dass man tags zuvor bereits beim Classic-Cup gespielt hat und dort bis ins Finale kam, welches gegen den Post TSV Detmold verloren wurde. „Nach dem zweiten Platz beim Classic-Cup in Barntrup war etwas die Luft raus, zumal auch aufgrund von Blessuren drei Akteure nicht mit von der Partie sein konnten. Ich denke, wir haben das Beste daraus gemacht und sind mit einem Sieg im ersten Spiel gegen CSL Detmold gut ins Turnier gestartet. Danach mussten wir zwei Niederlagen gegen Türk Sport Bielefeld und den Gastgeber TSV Horn hinnehmen. Im letzten Spiel gegen FC Augustdorf haben wir gut gespielt, aber da es um nichts mehr ging, der TSV und Türk Sport standen bereits im Halbfinale, fehlte der letzte Biss und wir gingen auch hier als Verlierer vom Platz. Ich denke, die beiden Halbfinalisten sind dort zu Recht eingezogen", meint nach dem Turnier dann auch BSV-Coach Richard Soethe. Und auch FCA-Coach Matthias Heymann musste eingestehen, dass gegen Horn und Bielefeld an diesem Tag kein Kraut gewachsen war: „Wir sind mal wieder schwer ins Turnier gekommen und man hat gemerkt, dass die Jungs schwere Beine von gestern (der FCA veranstaltete den Artesia-Cup in Augustdorf; Anm. d. Red.) hatten. Zudem waren wir parallel in Detmold am Start. Gegen TSV Horn und Türk Sport haben wir keine guten Spiele gemacht, dann gibt es gegen solche Mannschaften auch schon einmal deutliche Niederlagen. Danach haben wir uns zusammengesetzt und uns vorgenommen, die letzten Spiele vernünftig abzuschließen. Das ist uns gelungen", freut er sich zumindest über die Siege gegen Blomberg (6:3) und CSL Detmold (7:2). Als einziger B-Ligist in dieser Gruppe hatte der CSL Detmold von Beginn an nur Außenseiter-Chancen. Dass kein Punkt geholt werden konnte lag sicher auch daran, dass der CSL nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Das Fazit von Andreas Janzen lautet wie folgt: „Als einzigee B-Ligist sind wir vom CSL Detmold der wirkliche Außenseiter gewesen. Bedanken möchte ich mich für die Einladung und die Teilnahme am Turnier. Die Bewirtung war ordentlich organisiert und die Schlange am Köfte-Verkaufsstand war nicht zu übersehen. Einen kleinen „Dämpfer" verursachte der Stromausfall in der Halle, wo keiner Einfluss darauf hatte. Einige Spiele erfolgten ohne Beleuchtung, jedoch konnten die Spiele weiterlaufen." Ins Halbfinale zogen aus dieser Gruppe also der FC Türk Sport Bielefeld und der TSV Horn ein.


 

Gruppe B


Auch in der zweiten Gruppe gab es einen deutlichen Gruppensieger. Der Post TSV Detmold dominierte die Vorrunde und hatte am Ende fünf Punkte Vorsprung vor dem TuS Horn-Bad Meinberg. In keiner seiner Vorrunden-Partien erzielte der Post TSV weniger als sechs Treffer. Vier Kantersiege gab es gegen den TBV Lemgo (6:3), die SG Hiddesen/Heidenoldendorf (6:1), TuRa Heiden (6:0) und den TuS Horn-Bad Meinberg (9:0). „In der Gruppenphase haben wir alle Gegner dominiert", sagt dann auch Johann Felker. Ausschlaggebend für den zweiten Rang des TuS Horn-Bad Meinberg war der Sieg gegen den TBV Lemgo im zweiten Spiel, welches knapp mit 4:3 an die Wächter-Elf geht. Für den TBV reicht es somit nur zum dritten Platz in der Gruppe, trotz der Siege gegen TuRa Heiden und Hiddesen/Heidenoldendorf, die am Ende aber zu wenig waren. Aber auch der TBV war am vorherigen Samstag beim Classic-Cup. Selbstredend, dass nicht an beiden Tagen dieselbe Mannschaft auf dem Parkett stehen kann. „Mit einem erneut anderen Team als beim Classic-Cup war auch heute in der Vorrunde Schluss", so Trainer Mike Winkler. "Gegen Horn einfach zu harmlos und mit einigen individuellen Fehlern. Gegen Heiden klar gewonnen, aber wohl gegen eine zweite Mannschaft. Gegen Post haben wir verloren und wenig zu bestellen. Das letzte Spiel, was für die Entscheidung in der Gruppe schon nicht mehr interessant war, gegen Hiddesen gewonnen. War durchaus mehr drin, aber dafür müssen wir einfach anders auftreten." Trotz nur vier Punkten aus vier Spielen für die SG Hiddesen/Heidenoldendorf ist Trainer Lütfi Soylu zufrieden und um die ein oder andere Erfahrung reicher. Denn das Turnier wurde zum Ausprobieren genutzt und galt für viele Spieler als Test. „War ein sehr gutes Turnier. Wir sind mit fünf A-Jugendlichen und fünf Seniorenspielern angetreten. Ich wollte sehen, wer sich noch eine Chance verdient in der Endrunde im LZ-Cup dabei zu sein, oder sogar in der Startformation zu stehen." Ob Spieler die Chance nutzen konnten, will er aber noch nicht verraten: „Ich habe gesehen, was ich wollte und werde dann mit Sascha Möller besprechen, wie wir es machen werden. Ich konnte jetzt mein Fazit daraus ziehen, wer alles für die Endrunde in Frage kommt." Ohne Punkt verabschiedete sich TuRa Heiden aus diesem Turnier. Den Grund dafür benennt Trainer Thorsten Schmiech: „Wir sind mit dem Auftreten natürlich nicht einverstanden. Leider mussten wir wegen einer Grippewelle im Team und anderer Verpflichtungen auf 80% unserer Spieler verzichten, sodass sogar unser zweiter Torwart und mein Co-Trainer im Feld mitspielen mussten. Ich kann den Jungs nichts vorwerfen, gegen die starke Konkurrenz war da dann nicht mehr drin. Ich hoffe, die Bengels werden schnell wieder fit und wir können beim Turnier des TuS Horn-Bad Meinberg Wiedergutmachung betreiben." Aus dieser Gruppe zogen somit der Post TSV Detmold und der TuS Horn-Bad Meinberg in das Halbfinale ein.


 

Finalrunde


In den Halbfinal-Spielen trafen zunächst der FC Türk Sport Bielefeld und der TuS Horn-Bad Meinberg aufeinander. Dort hatten die Jungs von Wolfgang Wächter aber kaum eine Chance gegen den Bezirksligisten und unterlagen mit 2:6. Das zweite Halbfinale war schon deutlich spannender. Der Post TSV Detmold setzte sich in einem umkämpften Spiel mit 2:1 gegen den TSV Horn durch und zog somit ins Finale ein. Davor gab es aber noch das Spiel um Platz drei, oder eher gesagt, das Neunmeter-Schießen um Platz drei. Die Lokalkonkurrenten TSV Horn und TuS Horn-Bad Meinberg trafen hierfür gegeneinander an. Mit 5:4 geht der dritte Rang an den gastgebenden TSV Horn, der vom Neunmeter-Punkt die etwas besseren Nerven hatte.

Das Finale hatte es dann auch wieder in sich. Es sah zuerst nach einer deutlichen Angelegenheit aus, als der FC Türk Sport Bielefeld mit 4:1 gegen den Post TSV Detmold führte. Doch die Residenzler starteten eine Aufholjagd und kamen noch einmal auf 3:4 ran. Zu mehr sollte es aber dann nicht mehr reichen, mit 5:3 geht der Titel an die Gäste aus Bielefeld. Trotz der Final-Niederlage ist Johann Felker (Bild links) zufrieden mit dem Ergebnis: „Das Halbfinale war spannend, der Glücklichere hat gewonnen, genauso wie im Finale. Im Finale lagen wir zeitweise 4:1 hinten und haben uns dann noch auf ein 4:3 ran gekämpft, zu mehr hat es körperlich einfach nicht mehr gereicht. Das Turnier am Vortag mit sieben Spielen und den langen Wartezeiten haben wir heute von Spiel zu Spiel immer mehr in den Knochen zu spüren bekommen. Nichtsdestotrotz haben wir einen guten Fußball gezeigt, viele Tore geschossen und nur wenig Tore kassiert, es hat Spaß gemacht und doch war man froh, als das Turnier dann zu Ende war. Türk Sport Bielefeld hat es natürlich verdient, die haben eine saustarke Hallenmannschaft mit einigen exzellenten Technikern, ich glaube aber, dass wir den Sieg auch verdient gehabt hätten. Im Endeffekt hat die glücklichere, oder vielleicht auch einfach nur die fittere Mannschaft das Turnier gewonnen." Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Gastgebern, Ender Ünal (Bild rechts) fand nach dem Turnier lobende Worte: „Das Turnier war, wie jedes Jahr, ein toller Erfolg. Immer mehr Top-Teams finden den Weg zu uns. Das Schönste: Alle verlassen mit einem Lächeln die Halle. Kein einziger Verletzter, sehr faire Spiele für die ganzen Fußballfreunde, die trotz des Wetters den Weg zu uns gefunden haben. Hier ein großer Dank an die Jungs, die vor Ort waren. Wir vom TSV Horn sind mit dem Ablauf sehr zufrieden, die Halle war durchgehend voll, obwohl mehrere Turniere leider Gottes am selben Tag liefen. Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch des Ehren-Kreisvorsitzenden Günter Erfkamp, der den Weg seit der Turniergründung zu uns findet. Auch die Platzierungen, die die Teams erreicht haben, gehen in Ordnung. Das beste Team Türk Sport Bielefeld, amtierender Stadtmeister, hat sich gegen den amtierenden LZ-Cup und Neujahrs-Cup-Sieger 2016 durchgesetzt. Wir haben uns im kleinen Finale gegen unseren kleinen Bruder TuS Horn im Neunmeterschießen mit 5:4 durchgesetzt. Wir sagen allen Freunden und Gönnern, sowie den Sponsoren, die zu diesem Turnier beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön, auch allen Teams, die vor Ort waren."

                      Sample Image

 

               

 

                   Sample Image30 Jahre TSV Horn Jubiläums Neujahres-Cup 2017Sample Image

Wie jedes Jahr veranstaltet der TSV Horn  am Sonntag den 15.Januar 2017 ein Hallen-Fußball-Turnier in Bad Meinberg (Waldstadion) und ladet  dazu euch als Zuschauer recht herzlich ein . Zu dem feiert der TSV Horn sein 30 jähriges bestehen. Auch dieses Jahr bietet das Turnier einen attraktiven Teilnehmerfeld.

 

 Turnier, Sonntag 15.1.2017 , Gruppe A

 

 

 10.00 - 10.15  Blomberger SV - CSL Detmold 2:1
 10.36 - 10.51  TSV Horn - FC Augustdorf 6:2
 11.12 - 11.27   FC Türksport Bielefeld - Blomberger SV 6:0
 11.48 - 12.03   CSL Detmold - TSV Horn 2:6
 12.24 - 12.39  FC Augustdorf - FC Türksport Bielefeld 3:7
 13.00 - 13.15  Blomberger SV - TSV Horn 1:3
 13.36 - 13.51  CSL Detmold - FC Augustdorf 2:7
 14.12 - 14.27  TSV Horn - FC Türksport Bielefeld 4:6
 14.48 - 15.03  FC Augustdorf - Blomberger SV 6:3
 15.24 - 15.39  FC Türksport Bielefeld - CSL Detmold 8:3

 Sample Image          Sample Image      Sample Image            Sample Image           Sample Image



 

 

 Turnier, Sonntag 15.1.2017, Gruppe B

 

 10.18 - 10.33 TuS Horn Bad Meinberg - SG Heidenoldendorf-H. 2:2
 10.54 - 10.09 Post TSV Detmold - Tura Heiden 6:0
 11.30 - 11.45 TBV Lemgo - TuS Horn Bad Meinberg 3:4
 12.06 - 12.21 SG Heidenoldendorf-H. - Post TSV Detmold 1:6
 12.42 - 12.57 Tura Heiden - TBV Lemgo 1:6
 13.18 - 13.33 TuS Horn Bad Meinberg - Post TSV Detmold 0:9
 13.54 - 14.09 SG Heidenoldendorf-H. - Tura Heiden 5:3
 14.30 - 14.45 Post TSV Detmold - TBV Lemgo 6:3
 15.06 - 15.21 Tura Heiden - TuS Horn Bad Meinberg 3:5
 15.42 - 15.57 TBV Lemgo - SG Heidenoldendorf-H. 5:2

 
 

Sample Image        Sample Image    Sample Image    Sample Image     Sample Image





 

 

 


 


 

 

 

TSV-HORN Aktuell


 
Sample Image
 

2.Mannschaft

 Sample Image
 
 
 Sample Image
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
© 2006-2017 www.tsvhorn.de
поиск человека по фамилии в томске справочник телефонов города белово мобильный справочник новокузнецка городская телефонная база новосибирска бесплатный gsm телефонный справочник на сайте телефонная база определение местоположения по sim-карте телефонная база данных саратова онлайн номер телефона по адресу в уфе узнать телефон человека по адресу петербург база данных сотовых телефонов оренбург телефонная база данных ижевск как найти номер телефона у человека в ижевске тут телефонная база данных москвы квартиры тут телефонная сотовая база петербурга телефонная база г находка справочник домашних телефонов мгтс телефон узнать по адресу база данных телефонов оренбург тут телефонный узнать по адресу телефон москва как найти человека по фамилии и имени отчеству в москве адрес владельца по номеру телефона астрахань телефонный справочник 2013 на сайте как найти номер телефона в алмате тут мобильный шпион для аськи java перехватчик смс скачать справочник телефонов организаций рязань телефонный справочник усть каменогорск 2013 ссылка справочник телефонов менделеевска как найти человека по номеру мобильного телефона через интернет на сайте ссылка поиск личный адрес по номеру телефона CUT THE sitemap